Sinus-Milieus:
Anreicherung und Zuspielung

Wie kann ich meine Datenbasis
mit Sinus-Milieus anreichern?

Zwei häufig an SINUS gestellte Fragen sind: Kann ich mit den Sinus-Milieus arbeiten, ohne eine aufwändige Exklusivstudie durchführen zu müssen? Und: Kann ich die Sinus-Milieus in meine geplante Umfrage integrieren? Einfache Antwort auf beide Fragen: Ja!

Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Milieu-Daten bieten wir nun zusätzlich zu unseren Info-Paketen, Kurzbefragungen, Vorträgen und Praxis-Workshops eine weitere kosteneffiziente Lösung an – die Anreicherung Ihrer quantitativen Daten mit den Sinus-Milieus: den Sinus-Milieu-Boost.

Mit dem Sinus-Milieu-Boost können Sie die Sinus-Milieus oder das internationale Zielgruppenmodell der Sinus-Meta-Milieus (verfügbar für 48 Länder) unkompliziert in Ihre laufenden oder geplanten Studien integrieren und diese kosteneffizient um Zielgruppen-Insights vertiefen. Ebenso möglich ist eine Anreicherung mit gesellschaftlichen Trends, die Einfluss auf Ihre Märkte und Marken haben.

Die Anreicherung mit Milieus (und / oder Trends) ist geeignet für alle Studien-Formate: Usage&Attitude-Studien (U&A), Produkt- und Konzepttests, Kundenzufriedenheitsanalysen, Werbemittel-Tests, Image-Studien, Tracking-Studien, Besucher- und Nutzeranalysen, Werbewirkungsforschung etc.

Viele Benefits der Anreicherung von Daten mit Sinus-Milieus

Mit der Integration der Sinus-Milieus bzw. Sinus-Meta-Milieus in Ihre Studien können Sie Ihre bestehenden Typologien und Segmentationen vertiefen, oder auch Ihre Persona-Entwicklung ergänzen, verfeinern und quantifizieren. Wenn Umfrage-Daten milieuverortet sind, können Sie auf zahlreiche milieukorrelierte Datenbestände zurückgreifen und müssen viele Variablen nicht eigens neu erheben (z.B. zu Medienverhalten oder Alltagsgewohnheiten). Viele Sinus-Studien sind zudem öffentlich zugänglich und können als Abgleich und Ergänzung des eigenen Zielgruppenwissens genutzt werden. Außerdem sind Ihre Studien, wenn sie mit den Sinus-Milieus angereichert sind, anschlussfähig an Markt-Media-Daten, und sie sind übertragbar in die Microgeographie und in den digitalen Raum.

Wie funktioniert die Milieu-Zuspielung?

Die Zuspielung der Milieus in Ihre Studien erfolgt mit Hilfe des Sinus-Milieu-Indikators. Dieser Indikator ist ein standardisiertes Instrument zur Diagnose der Milieu-Zugehörigkeit von Befragten – vorzugsweise in Breitenerhebungen. Durch den Milieu-Indikator kann die Milieu-Struktur Ihrer Stichprobe bestimmt werden. Die Milieuzuordnung von Befragten erfolgt dann anhand eines Wahrscheinlichkeitsmodells mit Hilfe einer speziell adaptierten Form der Clusteranalyse. Für jede Milieugruppe wird eine spezifische Verteilung von Antwortwahrscheinlichkeiten über alle Indikator-Items bestimmt (Normprofile). Die Milieuklassifikation von neuen Fällen erfolgt dann nach Ähnlichkeit der individuellen Antwortmuster mit dem Wahrscheinlichkeitsmodell (Logik des Profilvergleichs). Die Normprofile und Zuordnungsmodelle aktualisieren wir dabei kontinuierlich, um jederzeit ein gültiges Modell bereitzustellen, das die gesellschaftlichen Entwicklungen abbildet.

Den Milieuindikator (in der jeweiligen Landessprache) können wir Ihnen bzw. Ihrem Feldinstitut kurzfristig zur Verfügung stellen. Nach Durchführung der Erhebung berechnen wir dann auf Basis der Antworten zu den Indikator-Statements und zusätzlicher demografischer Merkmale die Milieuzugehörigkeit der Befragten. Die fallbezogenen Milieukennungen liefern wir anschließend (innerhalb von maximal 5 Arbeitstagen) zur Integration in Ihren Datensatz zurück. Damit können Sie alle Befragungsdaten selbst nach Sinus-Milieus auswerten.

Optional bieten wir eine von uns durchgeführte fokussierte Milieu-Auswertung an und liefern einen Topline-Bericht inklusive Management-Summary und Handlungsempfehlungen.

Infoportal

Haben Sie bereits bei uns ein Konto eingerichtet, so können Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem selbst gewählten Passwort hier anmelden.

Anmeldung leider fehlgeschlagen. Bitte überpürfen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort.