Sinus-Migrantenmilieus

Die Sinus-Migrantenmilieus ermöglichen ein Verstehen der Alltagswelt von Migrant*innen, ihrer Wertorientierungen, Lebensziele, Wünsche und Zukunftserwartungen.

Soziale Lage Oberschicht /Obere Mittelschicht MittlereMittelschicht Untere Mittelschicht /Unterschicht Grundorientierung Tradition Vormoderne Tradition Ethnische Tradition Soziale Akzeptanz Individualisierung Multi-Optionalität Modernisierung Neuorientierung TraditionellesArbeiter-Milieu10% Statusbewusstes Milieu12% Intellektuell-Kosmopolitisches Milieu13% Prekäres Milieu7% Experimen-talistischesMilieu10% Milieu derPerformer10% BürgerlicheMitte11% Konsum-Hedonistisches Milieu8% Adaptiv-PragmatischesMilieu11% Religiös-VerwurzeltesMilieu6%

Statusbewusstes Milieu

Aufstiegsorientiertes Milieu mit traditionellen Wurzeln, das durch Leistung und Zielstrebigkeit materiellen Wohlstand und soziale Anerkennung erreichen will, ohne seine Bezüge zur Herkunftskultur aufzugeben

Traditionelles Arbeiter-Milieu

Das etablierte traditionelle Milieu der Arbeitsmigranten und Spätaussiedler, das nach materieller Sicherheit und Anerkennung strebt, das sich angepasst hat ohne anzuecken

Religiös-Verwurzeltes Milieu

Das archaische, patriarchalisch geprägte, sozial und kulturell isolierte Milieu, verhaftet in den vormodernen Mustern und religiösen Traditionen der Herkunftsregion, mit deutlichen Rückzugs- und Abschottungstendenzen, pflegt die (Familien-)Traditionen des Herkunftslandes

Prekäres Milieu

Die um Orientierung, Heimat/Identität und Teilhabe bemühte Unterschicht mit starken Zukunftsängsten, Ressentiments und einer oft fatalistischen Lebenseinstellung, die sich ausgeschlossen und benachteiligt fühlt

Konsum-Hedonistisches Milieu

Das junge freizeitorientierte Unterschichtmilieu mit defizitärer Identität und Underdog-Bewusstsein, auf der Suche nach Spaß, Unterhaltung und Konsum, das sich Leistungs- und Anpassungserwartungen der Mehrheitsgesellschaft verweigert

Bürgerliche Mitte

Die leistungs- und anpassungsbereite Mitte der Migrantenpopulation, die sich mit den Verhältnissen im Aufnahmeland identifiziert, nach sozialer Akzeptanz und Zugehörigkeit strebt und harmonisch und abgesichert leben möchte

Adaptiv-Pragmatisches Milieu

Der optimistische, leistungs- und familienorientierte junge Mainstream mit Freude am technischen Fortschritt, pragmatisch-realistischen Zieldefinitionen und hoher Anpassungsbereitschaft

Experimentalistisches Milieu

Das individualistische Milieu der spaß- und szeneorientierten Nonkonformisten mit ausgeprägter Experimentierfreude, Distanz zum Mainstream und Fokus auf dem Leben im Hier und Jetzt

Milieu der Performer

Die zielstrebigen multioptionalen, global denkenden Zukunftsoptimisten mit hoher Technik- und IT-Affinität, großem Selbstbewusstsein und gehobenen Stil- und Konsumansprüchen

Intellektuell-Kosmopolitisches Milieu

Die erfolgreiche, aufgeklärte Bildungselite mit liberaler und postmaterieller Grundhaltung, einem multikulturellen Selbstverständnis und vielfältigen intellektuellen Interessen

Tipp: Klicken Sie auf ein Sinus-Milieu für eine Kurzbeschreibung

Sinus-Milieus Kurzbeschreibung
Statusbewusstes Milieu

Aufstiegsorientiertes Milieu mit traditionellen Wurzeln, das durch Leistung und Zielstrebigkeit materiellen Wohlstand und soziale Anerkennung erreichen will, ohne seine Bezüge zur Herkunftskultur aufzugeben

Traditionelles Arbeiter-Milieu

Das etablierte traditionelle Milieu der Arbeitsmigranten und Spätaussiedler, das nach materieller Sicherheit und Anerkennung strebt, das sich angepasst hat ohne anzuecken

Religiös-Verwurzeltes Milieu

Das archaische, patriarchalisch geprägte, sozial und kulturell isolierte Milieu, verhaftet in den vormodernen Mustern und religiösen Traditionen der Herkunftsregion, mit deutlichen Rückzugs- und Abschottungstendenzen, pflegt die (Familien-)Traditionen des Herkunftslandes

Prekäres Milieu

Die um Orientierung, Heimat/Identität und Teilhabe bemühte Unterschicht mit starken Zukunftsängsten, Ressentiments und einer oft fatalistischen Lebenseinstellung, die sich ausgeschlossen und benachteiligt fühlt

Konsum-Hedonistisches Milieu

Das junge freizeitorientierte Unterschichtmilieu mit defizitärer Identität und Underdog-Bewusstsein, auf der Suche nach Spaß, Unterhaltung und Konsum, das sich Leistungs- und Anpassungserwartungen der Mehrheitsgesellschaft verweigert

Bürgerliche Mitte

Die leistungs- und anpassungsbereite Mitte der Migrantenpopulation, die sich mit den Verhältnissen im Aufnahmeland identifiziert, nach sozialer Akzeptanz und Zugehörigkeit strebt und harmonisch und abgesichert leben möchte

Adaptiv-Pragmatisches Milieu

Der optimistische, leistungs- und familienorientierte junge Mainstream mit Freude am technischen Fortschritt, pragmatisch-realistischen Zieldefinitionen und hoher Anpassungsbereitschaft

Experimentalistisches Milieu

Das individualistische Milieu der spaß- und szeneorientierten Nonkonformisten mit ausgeprägter Experimentierfreude, Distanz zum Mainstream und Fokus auf dem Leben im Hier und Jetzt

Milieu der Performer

Die zielstrebigen multioptionalen, global denkenden Zukunftsoptimisten mit hoher Technik- und IT-Affinität, großem Selbstbewusstsein und gehobenen Stil- und Konsumansprüchen

Intellektuell-Kosmopolitisches Milieu

Die erfolgreiche, aufgeklärte Bildungselite mit liberaler und postmaterieller Grundhaltung, einem multikulturellen Selbstverständnis und vielfältigen intellektuellen Interessen

SINUS hat 2008 als erstes Institut die Lebenswelten und Lebensstile von Menschen mit unterschiedlichem Migrationshintergrund in Deutschland systematisch erforscht. 2018 wurde das daraus hervorgegangene Sinus-Migrantenmilieumodell in einer Kooperation mit dem vhw (Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung) empirisch aktualisiert. Ein ausführlicher Bericht steht hier zum Download bereit.

So wie es im interkulturellen Vergleich über Ländergrenzen hinweg Gruppen Gleichgesinnter gibt, so gibt es auch im „intra-nationalen“ Vergleich gemeinsame lebensweltliche Muster bei Migrant*innen aus unterschiedlichen Herkunftsländern. Die Migrantenmilieus unterscheiden sich weniger nach ethnischer Herkunft und sozialer Lage als nach ihren Wertvorstellungen, Lebensstilen und ästhetischen Vorlieben. Man kann also nicht von der Herkunftskultur auf das Milieu schließen.

Sinus-Milieus® einfach erklärt

Dieses Erklärvideo zeigt, wie die Sinus-Milieus funktionieren (inkl. Beispiele) und wofür sie verwendet werden können (Marketing, strategische Zielgruppen, Personas / Personen, Produkte, Marken und Ideen, Touchpoints, Themen, Ansprache, Wachstumspotentiale).

zum Video

Lassen Sie sich vom SINUS-Institut zum offiziell zertifizierten Milieu-Experten weiterbilden

Das SINUS-Institut bietet ein kompaktes, branchenübergreifendes Basis-Seminar zu den Sinus-Milieus an, dem Goldstandard der Zielgruppensegmentierung seit 40 Jahren.

Sinus-Milieu-Zertifizierung

Infoportal

Haben Sie bereits bei uns ein Konto eingerichtet, so können Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem Passwort hier anmelden.

Anmeldung leider fehlgeschlagen. Bitte überpürfen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort.