Gesellschaftliches Bewusstsein für biologische Vielfalt 2015

Gesellschaftliches Bewusstsein für biologische Vielfalt 2015

Die im Jahr 2007 von der Bundesregierung beschlossene Nationale Strategie zur biologischen Vielfalt (NBS) formuliert: „Ziel der Strategie ist es, alle gesellschaftlichen Kräfte zu mobilisieren und zu bündeln, so dass sich die Gefährdung der biologischen Vielfalt in Deutschland deutlich verringert, schließlich ganz gestoppt wird und als Fernziel die biologische Vielfalt einschließlich ihrer regionaltypischen Besonderheiten wieder zunimmt.“ Eine wichtige Rolle wird dabei dem gesellschaftlichen Bewusstsein über biologische Vielfalt zugesprochen.

Das gesellschaftliche Bewusstsein für biologische Vielfalt wird seit 2009 alle zwei Jahre erhoben. Die Studien umfassen zum einen die Beobachtung und Analyse des gesellschaftlichen Bewusstseins über biologische Vielfalt und nehmen zum anderen sowohl Wissen und Einstellung als auch Verhaltensbereitschaften zum Schutz der biologischen Vielfalt in den Blick. Im Rahmen eines vom BfN und BMU entwickelten Gesellschaftsindikators werden daher folgende drei Teilindikatoren zur Information über den Stand des Bewusstseins in einem zweijährigen Rhythmus erhoben.

  • Wissen: Bekanntheit des Begriffs „Biologische Vielfalt“

  • Einstellung: Einstellung zur Erhaltung der biologischen Vielfalt

  • Verhalten: Bereitschaft durch eigenes Handeln zur Erhaltung der biologischen Vielfalt beizutragen.

Veröffentlichung:

Die Autoren:

Übersicht SINUS-Studien

Infoportal

Haben Sie bereits bei uns ein Konto eingerichtet, so können Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem selbst gewählten Passwort hier anmelden.

Anmeldung leider fehlgeschlagen. Bitte überpürfen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort.