Save the Children

Case Study:
Save the Children

Entwicklung eines standardisierten Qualitätsrahmens für Geflüchteten-Unterkünfte

Herausforderung

Qualitative Interviews mit einer schwer zugänglichen Zielgruppe – Geflüchtete und deren Kinder:

  • 6 unterschiedliche Kulturen und Sprachen
  • Teilweise traumatisierte Familien
  • Exploration der Lebenswelt von Kindern

Lösung

  • Ethnografischer Ansatz der teilnehmenden Beobachtung
  • Anwendung von speziellen, vom SINUS-Institut entwickelten Kreativ-Methoden (z.B. Photovoicing, Spiel des Lebens)
  • Rekrutierung und Schulung geeigneter Interviewer*innen, die kulturell und sprachlich vermitteln

Resultat

  • Bedarfsanalyse geflüchteter Familien und Kinder
  • Entwicklung eines Instruments zur Sicherung von Qualitätsstandards in Geflüchtetenunterkünften

Das sagt die Kundin

Eine echte Herausforderung war es, Zugang und Vertrauen zu Flüchtlingen zu gewinnen. Das SINUS-Institut erwies sich als echter Lebenswelt-Experte und führte mit viel Einfühlungsvermögen und innovativen Methoden in sechs Flüchtlingsunterkünften 70 ethnografische Tiefeninterviews in sechs verschiedenen Sprachen durch.
Desiree Weber, Referentin Deutsche Programme Save the Children

Infoportal

Haben Sie bereits bei uns ein Konto eingerichtet, so können Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse und Ihrem selbst gewählten Passwort hier anmelden.

Anmeldung leider fehlgeschlagen. Bitte überpürfen Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort.